Software Defined Networking

Software-Defined Networking (SDN) ist ein Netzkonzept, das Hard- und Software entkoppelt. Das heißt, die Steuerung des Netzwerks ist von der Hardware, die die eigentlichen Datenweiterleitung durchführt, getrennt.

Der Datenfluss wird hierbei von einem SDN-Controller verwaltet. Dieser Controller stellt Informationen über die Anwendungen und die gesamte Netzinfrastruktur bereit und gibt Empfehlungen, welcher vorgeschlagene Weg der Beste ist, um Informationen zu übertragen. Die Routing-Algorithmen, die verwendet werden, um diese Entscheidungen zu treffen, basieren dabei auf einem völlig neuen Satz an konfigurierbaren Parametern für die jeweilige Anwendung zum jeweiligen Zeitpunkt und nicht länger auf Ziel-IP-oder MAC-Adressen. Mit dem Wissen über die jeweilige Anwendung können Controller dann das Latenzverhalten, bandbreitenhungrige Workloads und vermutliche Engpässe im Routing-Entscheidungsprozess berücksichtigen.

Wir von dicom haben einen Partner, der Ihnen diese Technologie mitsamt seinen Unterbereichen bieten kann.

 

LANCOM SYSTEMS – Sicher, zuverlässig und zukunftsfähig

LANCOM Systems ist führender europäischer Hersteller von professionellen Netzwerk- und Security-Lösungen (WAN, LAN, WLAN & Firewalls) und kombiniert Hardware-Geschäft mit virtuellen Netzwerkkomponenten und Cloud-basierendem Software-defined Networking (SDN). Daraus entsteht ein einzigartiges Angebot aus On-Premises- und Cloud-Lösungen mit einer zentralen Plattform für SD-WAN, SD-LAN, SD-WLAN & SD-Security.

Mit folgenden Lösungen von LANCOM System können auch Sie das flexible SDN in Ihrem Unternehmen bestmöglich nutzen:

 

SD-LAN

Ein Software-defined Local Area Network (SD-LAN) ermöglicht standortübergreifende Switch-Konfigurationen und übersichtliches Monitoring. Mit nur wenigen Klicks werden die zentralen Komponenten, wie Switches, Access Points und Router, aufeinander abgestimmt und simultan konfiguriert.

Diese Form der Netzwerkverwaltung beschleunigt und vereinfacht Einrichtung und Aktualisierung von Netzwerken enorm. Somit spart sie wertvolle Zeit und reduziert manuelle Konfigurationsfehler nicht nur, sondern schafft sie ab und vereinfacht Einrichtung und Aktualisierung von Netzwerken enorm. Ein SD-LAN, egal welcher Komplexität, lässt sich außerdem in noch nie dagewesener Einfachheit vorausschauend planen, anschaulich designen und per Knopfdruck ausrollen. Im optimalen Zusammenspiel mit SD-WAN erhalten dabei alle Netzwerkkomponenten über den im LANCOM Router integrierten DHCP-Server ihre benötigten Adressen.

 

SD-WAN

Ein Software-defined Wide Area Network (SD-WAN) nutzt einfache Internet-basierte Weitverkehrsnetze (WAN) zur Bereitstellung von VPN-Diensten und Multi-Service-Netzwerken. Die bislang extrem komplexe und zeitaufwändige Einrichtung neuer Standorte sowie die sichere Netztrennung erfolgen schnell, automatisiert und gleichzeitig sicher. Netzwerkfunktionen lassen sich virtuell in die Cloud auslagern und in das standortübergreifende Netzwerk integrieren. So ersetzt ein Software-definiertes WAN traditionelle, statische, manuell konfigurierte Netzwerkinfrastrukturen und reduziert IT-Kosten drastisch.

Hinzu kommen weitere Vorteile wie eine flexible Breitbandnutzung und maximale Agilität: Ein SD-WAN von LANCOM wird zentral, standortunabhängig und automatisiert über die intuitive, grafische Oberfläche der LANCOM Management Cloud verwaltet. Geschäftsprozesse erreichen dadurch eine komplett neue Stufe der Agilität, denn noch nie konnte so schnell und proaktiv auf neue Anforderungen an das Netzwerk reagiert werden. Selbst komplett neue Standorte werden schnell und sicher in kürzester Zeit in Betrieb genommen. Außerdem werden Standorte mit wenigen Mausklicks miteinander vernetzt. Und das bei Top-Sicherheit durch state-of-the-art Verschlüsselung.

 

SD-WLAN

Ein Software-defined Wireless Local Area Network (SD-WLAN) verbindet alle Funktionen von traditionellen WLAN-Controllern mit standort-unabhängigen Zugriffsmöglichkeiten von cloud-managed WLANs und erweitert diese um ein Maximum an Automatisierung und Agilität. Weitere Access Points oder neue Anwendungen wie Hotspots werden einfach in das Netzwerk eingebunden, unter voller Berücksichtigung aller Netzwerk-Policys in den Bereichen VLAN, Security, Bandbreitenmanagement oder Client Management. Gleichzeitig erlaubt ein Cloud-gemanagtes SD-WLAN dem Administrator einen grafischen Rundumblick auf den WLAN-Status und die Auslastung des gesamten Netzwerks auf Anwendungs- und Client-Ebene für ein proaktives Troubleshooting rund um die Uhr.

Auch SD-WLAN bringt zahlreiche Vorteile mit sich. Neben einem schnellen und sicheren WLAN-Zugang, profitieren Sie mit SD-WLAN vor allem von maximaler Agilität & Flexibilität. So wird die manuelle Einzelgerätekonfiguration durch eine automatisierte Netzwerk-Orchestrierung ersetzt – ganz ohne zusätzlichen WLAN-Controller. Die Konfiguration und der Rollout jeder beteiligten Netzwerkkomponente erfolgen dank Autokonfiguration und Zero-touch Deployment vollautomatisch und maximal sicher für beliebig viele Access Points und WLAN-Router an allen gewünschten Standorten.

Alle drei Formen bieten außerdem ein 24/7 Monitoring. So können Störquellen umgehend identifiziert und beseitigt werden.

Mittels dieser LANCOM Management Cloud in Kombination mit einer SDN-Technologie ergeben sich also große Vorteile in der Virtualisierung von Netzwerkstrukturen und lassen Sie Ihre Arbeitsabläufe effizienter und zügiger bewältigen.

Verwandeln auch Sie Ihre Unternehmensinfrastruktur zu einem anwendungsgesteuerten, softwaredefinierten Netzwerk (SDN) und profitieren Sie schon bald von mehr Produktivität in Ihrem Unternehmen. Wir beraten Sie gerne und können Ihnen die am besten geeigneten Lösungen für Ihre IT-Infrastruktur aufzeigen.

Wir bieten Ihnen jahrzehntelange Expertise und zuvorkommendes Service und bringen Ihr Unternehmen auf den neuesten, modernsten Stand.