IT-Sicherheit in Unternehmen: Kommunizierende und intelligente Technologien auf dem Vormarsch

Cybersicherheit in Unternehmen ist auf zahlreichen Ebenen ein zentrales Thema und in Zeiten der Digitalisierung komplexer denn je. So besteht eine moderne Cyberabwehr längst nicht mehr aus verschiedenen Lösungssystemen, die alle nur für sich bzw. für einen bestimmten Bereich funktionieren, sondern aus Systemen, die Informationen austauschen und sie verknüpfen. Denn von der ständigen Weiterentwicklung der Technologien und der wachsenden Möglichkeiten profitieren nicht nur Sie als Unternehmen sondern auch Ihre größte Gefahrenquelle: Die Hackerszene. Allein in Österreich wurden laut Die Presse im vergangenen Jahr fast 17.000 Fälle von Cybercrime verzeichnet und die Vorgangsweise wird immer perfider. Es ist also höchste Zeit, dass sich Unternehmen mithilfe neuester Technologien und intelligenter Lösungen gegen Zero-Day-Attacken und andere Cyberangriffe wappnen.

Der Start in eine neue IT-Security-Welt

Jahrelang gab es für Unternehmen und öffentliche Einrichtungen in puncto IT-Sicherheit nur eine Devise:

„Optimale IT-Sicherheit durch einen Netzwerk-Anbieter und einen separaten Endpoint-Security-Anbieter.“

 

Doch dieses Mantra gilt heutzutage nicht mehr. Tradition ist auch in der IT-Branche gut und notwendig, denn ohne die Erfahrungen der letzten Jahrzehnte wären Infrastrukturen bei weitem nicht so gut geschützt, wie sie es heute sind. Nichtsdestotrotz ist das alleinige Vertrauen auf Tradition eine Sackgasse und es müssen neue Wege gefunden werden, modernen Hackerangriffen einen Riegel vorzuschieben. Durch die immer weiter auflösenden Peripherien in der Geschäfts- und Alltagswelt ist es nämlich nicht mehr ausreichend, zwei Produkte mit einer guten Erkennungsrate zu verbinden, um für ausreichend Schutz zu sorgen.

 

Stattdessen müssen drei Eckpfeiler vereint werden, um bestmögliche IT-Sicherheit zu erlangen:

  • Umfassende Sicherheit: Eine Lösung muss alle Funktionen beinhalten, die notwendig sind, um die Sicherheitsanforderungen gänzlich zu erfüllen – egal ob Netzwerk, Server oder User.
  • Einfaches Management: Diese Einfachheit darf sich nicht auf einzelne Bereiche beschränken, sondern muss sich auf alle Aspekte der Lösung erstrecken.
  • Teamplay: Erst wenn Technologiekomponenten kommunizieren und kooperieren, anstatt isoliert voneinander zu agieren, ergeben sich ganz neue Möglichkeiten und effektivere Sicherheitsmaßnahmen.

Der Schlüssel dazu, diese Voraussetzungen zu kombinieren nennt sich Deep Learning. Deep Learning ist eine Erweiterung des maschinellen Lernens und nutzt künstliche neuronale Netze um Hacker-Attacken, Zero-Day-Attacken und bekannte, sowie unbekannte Malware komplett ohne Signaturen vorausschauend abzuwehren. Auch der Sicherheitssoftware-Hersteller Sophos setzt mit integrierter künstlicher Intelligenz neue Standards bei der Bedrohungsabwehr und hat das optimale Produkt für Ihr Unternehmen:

 

Sophos XG Firewall: Maximale Kontrolle über Ihr Netzwerk

Mit der „Synchronized Security“ von Sophos erwartet Sie ein Modell, mit dem Sie alle Benutzer-, Anwendungs- und Netzwerkrichtlinien auf Basis von Firewall-Regeln an einem zentralen Ort anzeigen und verwalten können. Einzigartige Transparenz, Sicherheit und Reaktion auf höchstem Niveau werden dabei groß geschrieben.

 

Erkennen. Abwehren. Schützen.

Um optimale Ergebnisse zu gewährleisten arbeitet Sophos XG Firewall in drei Schritten und schafft so einen sicheren Kommunikationskanal zwischen Endpoint- und Netzwerk-Sicherheitslösungen:

 

1. Verborgene Risiken aufdecken

Behalten Sie Ihre User und Anwendungen künftig stets im Blick und profitieren Sie von einem umfangreichen On-Box-Reporting: durch mehr Transparenz über risikoreiche Aktivitäten, verdächtigen Datenverkehr und komplexe Bedrohungen gewinnen Sie die Kontrolle über Ihr Netzwerk zurück und können Risiken frühzeitig aufdecken.

 

2. Unbekannte Bedrohungen abwehren

Geben Sie komplexen Bedrohungen wie Ransomware, Cryptomining, Bots, Hacks, Sicherheitspannen und APTs keine Chance!

Mithilfe eines leistungsstarken Sandstorm Sandboxing, Deep Learning mit künstlicher Intelligenz, Intrusion Prevention sowie Web Protection mit dualem Virenschutz sorgt XG Firewall dafür, dass Ihr Unternehmen sicher bleibt.

 

3. Infizierte Systeme isolieren

Durch den einzigartigen Sophos Security Heartbeat™, der Telemetrie- und Statusdaten zwischen Sophos-Endpoints und Ihrer Firewall austauscht, kann die XG Firewall die Quelle einer Infektion vollständig identifizieren und den Zugriff auf andere Netzwerkressourcen automatisch beschränken. So werden sich Bedrohungen nicht weiter ausbreiten.  

 

Langjährige Erfahrung mit Sophos-Produkten

Dank unserer langjährigen Erfahrung mit Sophos-Produkten wissen wir: kein anderes Unternehmen kann eine solch fortgeschrittene Kommunikation zwischen Endpoint- und Netzwerksicherheitsprodukten bieten und Ihre IT-Abteilung entlasten sowie gleichzeitig einen so guten Datenschutz garantieren.

Wollen also auch Sie leistungsstarken Schutz und maximale Kontrolle über Ihr Netzwerk erlangen? Dann lassen Sie sich von uns beraten.

Wir können Ihnen die am besten geeigneten Lösungen für Ihre IT-Infrastruktur aufzeigen und unterstützen Sie bei der richtigen Produktwahl. Profitieren Sie von unserer Qualifikation und einem zuvorkommendem Service – Wir helfen Ihnen, Ihre Unternehmenssicherheit und Ihren Erfolg zu steigern.