Unified Workspace: Work Anywhere

In Zeiten der Digitalisierung ändern sich die Rahmenbedingungen und das Wesen der Arbeit schneller denn je. Doch neben den vielen neuen Möglichkeiten und positiven Eigenschaften technologischer Fortschritte, erhöhen sich dabei vor allem die Anforderungen an Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Ständig up to date zu sein, das Bewältigen der enormen Informationsflut, kürzere Reaktionszeiten sowie rasches Handeln erfordern viel Energie, Motivation und Eigeninitiative. Um dann die vielbesagte Work-Life-Balance und die daraus resultierende Leistungsfähigkeit zu erhalten, wird es immer wichtiger, unabhängig von Ort und Gerät arbeiten zu können. Das Verschmelzen der beiden Welten „Arbeit – Freizeit“ erfordert zeitgemäße Lösungen, welche Flexibilität und IT-Sicherheit vereinen. Denn Work Anywhere ist längst nicht mehr nur ein Modebegriff und wird von kommenden Generationen nicht mehr nur als Benefit gesehen, sondern schlichtweg gefordert. So hat mobiles Arbeiten in den letzten 20 Jahren um 50% zugenommen und auch künftig wird dieses Arbeitsmodell immer stärker an Bedeutung gewinnen.

 

Unified Workspace

Das letzte Wort zum digitalen Arbeitsplatz ist trotz höchstmoderner Technologien und einer Vielzahl an Herstellern, die sich dem Thema bereits bedienen noch längst nicht gesprochen. So haben wir von dicom seit 2018 einen Softwarehersteller im Portfolio, der Ihnen eine budgetfreundliche Lösung für eine fortschrittliche Arbeitsumgebung und ein neues Maß an Flexibilität bietet:

Mit rund 300 Kunden weltweit ist das belgische Softwareunternehmen Awingu ein erfolgreicher Newcomer im Bereich der zentralen Ressourcenbereitstellung und Experte für Unified Workspaces.

Awingu – Ihr sicherer, personalisierter Arbeitsbereich

Ziel von Awingu ist es, sämtliche heterogene Unternehmensressourcen wie zum Beispiel Windows Apps und Desktops, Web, SaaS und Files in den kleinsten gemeinsamen Nenner aller Clientbetriebssysteme zu liefern: dem HTML5 Browser.

Alles was Sie dafür benötigen ist ein HTML5-fähiger Browser sowie eine Internetverbindung. Kein Agent, kein Client, keine App, kein Plugin. Mobilisieren Sie damit alle Unternehmensapplikationen, ohne dabei die bestehende Software- oder Backend-Infrastruktur zu ändern. Damit gibt es keinen Fußabdruck am Endgerät mehr und die Administration des Endgeräts fällt weg.

Dabei unterscheidet sich Awingu fundamental von sämtlichen anderen etablierten Softwareherstellern, bei welchen der „Infrastruktur Fußabdruck“ für gewöhnlich meist enorm ist. Die aktuelle Version Awingu 4.1 macht Sie als Kunde unabhängig und bietet zahlreiche neuartige Vorteile:

Individuelle Cloudlösung

Von nun an entscheiden Sie als Kunde selbst, wann es eine Cloudlösung ist und wann nicht. Dabei können Sie das Deployment Szenario selber bestimmen und müssen nicht mehr alle Installationsprozesse des Herstellers akzeptieren. Die Intelligenz steckt in einer virtuellen Appliance, welche den digitalen Arbeitsplatz und SSL VPN für alle gängigen Hypervisoren (inkl. Nutanix) sowie Azure, AWS und Google Cloud unterstützt. Das eingebaute Fail-over sorgt von Haus aus für hohe Ausfallsicherheit, während sich die sehr flexiblen Lizensierungsmöglichkeiten Ihrer Unternehmenssituation anpassen - nicht umgekehrt.

 

Verbesserte User Experience

Mit Awingu 4.1 werden Sie außerdem sofort bemerken, dass die Bildschirmfläche viel besser genutzt werden kann. Insbesondere bei größeren Bildschirmen wird das Erlebnis durch Verwendung der gesamten Bildschirmbreite verbessert und Ihre Arbeit effizienter. Zudem können Sie die Browser-Registerkarte über mehrere physische Bildschirme strecken. Diese Funktion steht über der bereits vorhandenen „Dual-Screen“-Funktion: Hier können Benutzer die Anwendung von der Awingu-Browser-Registerkarte trennen und in einer zweiten Registerkarte öffnen. Daher sollten Sie auf zwei (oder mehr) physischen Bildschirmen mit einer anderen Anwendung auf jedem Bildschirm arbeiten.

 

Höhere Sicherheit

Sollten Sie die offene API von Awingu verwenden, können Sie künftig Sicherheits-Token verwenden, um sich zu verbinden. Token können einfach deaktiviert oder neu generiert werden, ohne dass Sie Ihr Passwort ändern müssen. Dies spart Zeit beim Setup und optimiert die Sicherheit.

Der Unified Workspace ist heutzutage also weit mehr als der grenzenlose Zugriff auf Ressourcen. Ein solcher Arbeitsplatz muss für ein Unternehmen und dessen Mitarbeiter die Freiheit und Unabhängigkeit bedeuten, sich den eigenen Veränderungen anpassen zu können. Das gilt auch für Lizenzmodelle, die änderbar sein müssen – wie in der innovativen Welt von Awingu.

Möchten auch Sie die Mobilität Ihres Unternehmens vereinfachen, ohne dass Sie dafür Ihre IT umstellen müssen? Dann haben Sie mit uns den passenden Ansprechpartner gefunden! Wir bieten Ihnen professionelle Beratung, ein zuvorkommendes Service und stehen Ihnen für Fragen und weitere Informationen gerne zur Verfügung.